Über mich

Ich wuchs in einem kleinen Dorf auf, umgeben von Feldern und Wäldern. Diese Nähe zur Natur war prägend für mich, der Kontakt zu Naturgeistern erschien mir ganz selbstverständlich.

Durch meine Liebe zu Malerei und Musik lernte ich schon als Kind diesen veränderten Bewusstseinszustand kennen, den Carlos Castaneda die „nicht-alltägliche Wirklichkeit“ nannte. Dieses „Abtauchen“ aus Raum und Zeit in die nonverbale Welt der Formen, Farben, Materialien und Klänge (beim Klavier spielen) wurde mir dadurch schon früh vertraut.

In den Zeiten von Ausbildung und Studium (Malerei, Kunstpädagogik) traten vorübergehend andere Interessen und Aktivitäten in den Vordergrund, obwohl ich gerade in dieser Zeit begann, die Heilkräfte der Kräuter zu entdecken und zu erforschen. Aber erst als ich 1986 das Buch „The Spiral Dance“ von STARHAWK kennen lernte, war ich wieder ganz bei meinen Wurzeln angekommen, diesmal auf einer bewussteren Ebene. Ich spürte wieder den Rhythmus der Jahreszeiten, die besonderen Qualitäten der vier Elemente, die Verbundenheit mit der Natur und den kosmischen Kräften und erkannte mehr und mehr, dass mein Weg mich in die Heilarbeit führte.

Seit 2005 arbeite ich mit REIKI, 2007 erlernte ich systematisch das Böten, das ich rudimentär schon lange einsetzte, und im Jahre 2009 kamen dann während einer schweren Krankheit die schamanischen Reisen hinzu, die ich durch Seminare bei der „Foundation For Shamanic Studies“ für mich selbst und für andere zu nutzen lernte.

In meiner Praxis stelle ich meine Kenntnisse und Erfahrungen allen jenen Menschen zur Verfügung, die in sich spüren, dass nur eine ganzheitliche Behandlung von Körper, Geist und Seele ihnen wieder Gesundheit und Zufriedenheit zurückbringen kann.

* Sei gesegnet *